Berlin-Foodguide.

Ooooh, Berlin! Du kannst einfach alles – hast sogar an fast jeder Ecke gutes und günstiges Essen! Auch das ist einmalig und ist ein weiterer Grund, warum es mich – am liebsten mehrmals im Jahr – in diese besondere Stadt zieht. Der Nachteil ist, dass man viel ausprobieren muss, denn natürlich gibt es hier ein Überangebot. Aber kommt Zeit, kommt Lieblingsessen. Eine Auswahl habe ich hier zusammengestellt:

Habba Habba
Mitten auf dem Prenzlauer Berg liegt das Fast Food-Restaurant „Habba Habba“. Auffallend ist die kleine „Terrasse“ vor dem Imbiss, auf der man hervorragend sitzen und es sich gut gehen lassen kann. Besser noch als die Lage sind aber die frischen, selbstgemachten Falafel und Halloumis. Ich habe noch nie bessere gegessen. Dazu gibt es Granatapfel-Dressing und Tahina-Joghurt-Soße. Auch das weitere Angebot ist vielversprechend, hier wird alles frisch zubereitet und sehr geschmackvoll angerichtet. Weitere Pluspunkte sind das famose Preis-Leistungs-Verhältnis sowie die Auswahl an veganen und vegetarischen Gerichten. Hin da!
Kastanienallee 15, 10435 Berlin
„Berlin-Foodguide.“ weiterlesen

Advertisements

Bunt in der Nacht: Mein Berlin.

pf_1461517373

In Berlin habe ich viel gelernt. Vor allem über mich selbst. Denn ich kann behaupten, einen Ort gefunden zu haben, mit dem ich mich von Anfang an verbunden fühlte und bis heute immer wieder das gute Gefühl habe, dass diese Stadt für immer und ewig für mich da sein wird. Komme was da wolle. Das mag alles furchtbar pathetisch klingen, aber mein kleines Herz springt nunmal, wenn es nach Berlin kommt. Es gibt keinen besseren Ort. Mit Berlin verbinde ich wichtige Menschen und mit ihnen so viel Melancholie. Meistens im positiven Sinne. Ich habe in dieser Stadt wild getanzt, war nicht nur einmal unheimlich betrunken, habe mich in Ecken verlaufen, die sich als wunderbar entpuppten, extrem viel gelacht, war oft tief beeindruckt, hin und wieder ziemlich aufgeregt, habe die Nacht zum Tag gemacht, war sentimental, voller (Vor)Freude oder auch traurig. Kurzum: Hier ist viel passiert. Auch deswegen hängen an vielen verschiedenen Plätzen ein Haufen Erinnerungen. Ich möchte ein Buch darüber schreiben! 🙂 „Bunt in der Nacht: Mein Berlin.“ weiterlesen